Pflegereform via Sozialgericht?

Datum 03.01.2012 20:53 | Thema: 

Gericht untersagt Pflegeheim die nächtliche Fixierung aus Kostengründen

Nachfolgende E-Mail vom 03.01.2012 an die Mitglieder und Freunde des Pflege-Selbsthilfeverbands e. V., wird hier mit dem Einverständnis der Verfasserin, der Pflegeexpertin Adelheid von Stösser, wörtlich zitiert:

 

Lieber Mitglieder und Adressaten  

 

zum Auftakt in das Jahr 2012 freue ich mich Ihnen auch einmal ein positives Zeichen bekannt geben zu können.  Am Tag nach Weihnachten fällte das Amtsgericht Freiburg in einer Eilentscheidung ein Urteil, auf das wir schon lange gewartet haben.  Erstmals erklärte ein Gericht der  Fixierung einer Heimbewohnerin eine klare Absage und forderte eine individuell angemessene Betreuung, einschließlich der Kostenübernahme.  Die von der Einrichtung als unerlässlich angesehene nächtliche Fixierung wurde vom Gericht als zu großer Eingriff in die Grundrechte auf menschenwürdige Existenz gewertet. In der Regel lassen sich die Gerichte von Kostenargumenten leiten. Weil individuelle Betreuungskonzepte zu teuer erscheinen, werden zigtausende alter Menschen fixiert und ruhig gestellt, zumeist mit richterlicher Genehmigung.         

 

Mehr zu diesem  „Highlight der Rechtsprechung“  finden Sie unter www.pflege-shv.de   

 

Bemerkenswert nicht zuletzt die Aussage von Prof. Thomas Klie: "Wir haben es bislang hingenommen, dass die Ausstattung eines Heims die Grenzen der Freiheit seiner Bewohner bestimmt". Mit dem „Wir“ fühle ich mich persönlich nicht angesprochen. Denn wie keine andere Vereinigung setzt sich der Pflege-SHV dafür ein, dass diese Praxis eben gerade nicht hingenommen wird.   Insofern stimmt mich dieser Auftakt ins  Pflegejahr 2012 hoffnungsfroh.

 

Mit einem herzlichen Neujahrsgruß und den besten Wünschen

 

 Adelheid von Stösser

 

  

Pflege-Selbsthilfeverband e.V.

 

Am Ginsterhahn 16

 

53562 St.Katharinen

 

Tel: 02644 - 3686

 

Fax: 02644- 80440
info@pflege-shv.de
www.pflege-shv.de

 

Ich möchte die Besucher der JULEMA-Website einladen, die unter "Aktuelles" eingestellten Beiträge zu kommentieren! Die Kommentare werden - nach Freigabe durch mich - dann gerne auch veröffentlicht... So ergibt sich womöglich mit der Zeit, ein interessanter Meinungsspiegel zu aktuellen Themen der Altenhilfe! Frank Albohn

 

 





Dieser Artikel stammt von JULEMA - Agentur für Lebensgestaltung im Alter - Frankfurt - Demenz, psychosoziale Betreuung, Verhinderungspflege, Pflegeberatung
http://www.julema.de

Die URL für diese Story ist:
http://www.julema.de/article.php?storyid=8&topicid=1