Top-Julema
Menu
Startseite Startseite
Über uns Über uns
Unser Leitbild Unser Leitbild
Unsere Kunden Unsere Kunden
Privatkunden Privatkunden
Firmenkunden Firmenkunden
Leistungen im Überblick Leistungen im Überblick
Psychosoziale Betreuung Psychosoziale Betreuung
Pflegeberatung Pflegeberatung
Pflegeschulung Pflegeschulung
Verhinderungspflege Verhinderungspflege
Wohnraumberatung Wohnraumberatung
Präventiver Hausbesuch Präventiver Hausbesuch
Reisebegleitung Reisebegleitung
Frisch auf den Tisch Frisch auf den Tisch
24-Stunden-Betreuung 24-Stunden-Betreuung
Aktuelles Aktuelles
Spar-Tipps Spar-Tipps
Kontakt zu JULEMA Kontakt zu JULEMA
Impressum Impressum
Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung
CL-VDAB-Logo
  
  

Julema Frankfurt ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie






Link zu Google MapsLink zu Google Bewertungen
Eigentum verpflichtet
06.08.2014 19:28 (5030 x gelesen)

Berliner Senioren wehren sich gegen Wohnungsverlust durch unbezahlbare Mieten


Senioren in Berlin wehren sich gegen bis zu 60 % steigende Mieten nach der erergetischen Sanierung ihres Mietshauses durch einen privates Immobilienunternehmen. Dabei war das Gebäude in den siebziger Jahren speziell als Wohnhaus für Senioren mit öffentlichen Mitteln gebaut worden! Für eine 42-qm-Wohnung soll sich die Miete nun auf 750.- bis 880.- Euro erhöhen. Das ist für die meisten Senioren unbezahlbar. Den alteingessenen Mietern, welche zwischen 75 und 97 Jahre alt sind, war von Seiten des zuständigen Sozialamtes vor den Verkauf des Hauses 2008 noch zugesichert worden, dass sie eine Schutzklausel im Kaufvertrag vor unzumutbaren Mieterhöhungen schützen würde...

Wir meinen, dass es nicht sein darf, dass alte Menschen aus ihren Wohnungen vertrieben werden, nur um die Rendite des Eigentümers zu steigern! Ein hochaltriger Mensch kann sich kaum noch in einer neuen Umgebung zurecht finden und einleben und bedarf deshalb unseres besonderen Schutzes. Im Grundgesetz unseres Staates steht in Artikel 14, Abs. 2,: "Eigentum verpflichet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen."

Schon über 46.000 Menschen habe eine Petition  unterzeichnet, welch sich gegen diesen Mietwucher wendet. Unter folgenden Link können Sie sich weiter informieren und ggf. diese (über Berlin hinausreichende) Petition unterstützen!

http://www.change.org/de/Petitionen/akelius-gmbh-sanieren-sie-uns-seniorinnen-nicht-aus-unserem-zuhause-im-hansa-ufer-5?recruiter=45263583&utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*